Geburtsblume März

Zwei Geburtsblumen im März

Für den Monat März gibt es zwei Geburtsblumen. Die Narzisse (Osterglocke) und die Kirschblüte sind die typischen Monatsblumen für den Übergangsmonat zwischen Winter und Frühling. In den folgenden Abschnitten erfährst du kurz und knapp das Wichtigste zur Symbolik der beiden Geburtsblumen im Monat März. Wenn du mehr über die Bedeutung dieser Blumen erfahren möchtest, folge einfach dem Link am Ende der Kurzbeschreibung. Dieser führt dich zu weiteren spannenden Eigenschaften deiner Lieblingsblume im März.

Narzisse (Osterglocke)

Osterglocke Narzisse Geburtsblume

Symbolik der Narzisse als Geburtsblume im März

Die Narzisse bzw. Osterglocke als Geburtsblume im Monat März ist eine in vielen Kulturen verehrte Blume. Für im März Geborene steht die Narzisse als Geburtsblume aufgrund Ihrer Schönheit für Fruchtbarkeit und Frische im Frühling. Der Winter vergeht, der Sommer kommt. Wie die Jahreszeiten erwacht auch die Narzisse im März zu neuem Leben. Daher steht sie auch für Wiedergeburt. Der Schönheit der Osterglocke birgt aber auch die Gefahr für Narzissmus und Eitelkeit. Charakterzüge, die März-Geburtsgskinder mit dieser Geburtsblume erben können. Mit einem großen Selbstvertrauen gesegnet sind diese Menschen zumeist sehr glücklich.

Mehr zur Osterglocke als Geburtsblume


Kirschblüte

Kirschblüte Geburtsblume

Symbolik Kirschblüte als Geburtsblume im März

Die Kirsche als Geburtsblume im Monat März ist eine in vielen Kulturen verehrte Blüte. Besonders in Japan haben die Blüte eine herausragende Bedeutung. Für im März Geborene steht die Kirsche als Geburtsblume für Reinheit und Schönheit. Aber die Kirschenblume symbolisiert auch Glück und ist beliebte Hochzeitsblume. Daher steht sie auch für die Liebe und Aufbruch. Genauso, wie der Monat März.

Mehr zur Kirschblüte als Geburtsblume